Allergien

 

Eine Allergie ist eine übersteigerte Reaktion des Immunsystems auf Substanzen, die für den Körper eigentlich harmlos sind: z. B. auf Lebensmittel, Pollen oder Tierhaare. Körperlicher Erscheinungen einer allergischen Reaktion sind u. a. Schnupfen, Asthma, Bindehautentzündung, Kopfschmerzen,  Magen-Darm-Probleme, Juckreiz der Haut zum Teil mit Ausschlägen. Eine allergische Reaktion ist Ausdruck eines gestörten Immunsystems. Es geht also darum herauszufinden, welche Gründe das Gleichgewicht der Regulations- und Kompensationssysteme des Körpers gestört haben.

 

Aus ganzheitsmedizinischer Sicht müssen folgende Fragen geklärt werden:

 

  • Wurde die Allergieneigung vererbt oder ist sie durch Überforderung der regulierenden Systeme des Körpers entstanden (Immunsystem, Hormonsystem, vegetatives Nervensystem, Ausscheidungssysteme etc.)?
  • Welche Rolle spielen psychische und emotionale Belastungen als Ursachen und Folgen der Allergie? Hier ist in manchen Fällen die Zusammenarbeit mit Psychotherapeuten und Coaches hilfreich. 

In meiner langjährigen Praxis habe ich die Erfahrung gemacht, dass u. a. Nahrungsmittel, die stark histaminhaltig sind, allergische Symptome verstärken können. Daraus ergibt sich meine Empfehlung im allergischen Schub histaminhaltige Nahrungsmittel stark zu reduzieren.

 

Siehe dazu auch

www.kochen-ohne.de

www.histaminintoleranz.ch/de/einleitung.html

www.histaminfreileben.de


Die ganzheitliche Diagnostik gibt grundlegende Hinweise auf den Stellenwert einer Allergie und deren Ursachen. Darauf basierend lässt sich der therapeutische Ansatz folgern, der erforderlich ist, um das Fließgleichgewicht des Organismus wiederherzustellen.