Geopathie

 

Zu den geopathologischen Störzonen oder Erdstrahlen gehören

Wasseradern (unterirdische Flüsse), Erd- und Gesteinsverwerfungen und -brüche, Gitternetze (z. B. das sogenannte Currygitternetz) etc.

 

Hintergrundinformationen:

www.memon.eu/umwelteinfluesse/geopathische-stoerzonen/

 

Geopathologen/Baubiologen:

www.die-baubiologen-hamburg.de/elektrosmog.html#geopathologischer-strahlung-und-stoerfeldern

 

Symptome, die durch geopathologische Störzonen hervorgerufen werden können sind u. a.

Schlafstörungen, Müdigkeits- und Erschöpfungssyndrome, Alpträume, Schmerzen und Verspannungen des Bewegungsapparates, Dyshidrosis, ständiges Kältegefühl, Herzrhythmusstörungen, Kopfschmerzen, Migräne, hormonelle Dysbalancen, Konzentrationsstörungen und Unruhesyndrome.